Denkanstoß

Denkanstoß

Einander im Gebet (unter)stützen!

Ein Denkanstoß von Pastor Hans-Peter Bruck Paulus schreibt: „Nehmt euch der Nöte der Geschwister an“ (Römer 12,13). Dies kann auf vielfältige Weise geschehen. Ein wichtiger „Sorgen-Annehmer“ ist dabei das Gebet. Paulus und seine Mitarbeiter praktizierten dies selbst, wenn er schreibt: „wir lassen nicht ab, für euch zu beten!“ (Kolosser 1,9). Gebet ist ein wichtiger priesterlicher Dienst. Lasst es mich wie folgt verdeutlichen:  1. Auf den Schultern tragen! Für den Hohenpriester im Alten Testament gab es genaue Kleidervorschriften. Würdevoll und prächtig…
Beten

Ein Gebetsblock am Anfang?

Ein Denkanstoß von Pastor Erich Schellenberg. Die christliche Fastenzeit liegt hinter uns, die muslimische beginnt gerade. Es ist interessant, die Parallelen zu sehen: Beide Glaubensrichtungen nutzen die Fastenzeit, um das Gottesbewusstsein zu stärken. Außerdem steht beim muslimischen Glauben auch die Empathie für Bedürftige in dieser Zeit im Fokus. Bei Juden und Christen ist es auch so (Jesaja 58,6-7). Lasst uns dafür beten, dass alle Fastenden wirklich an das gesteckte Ziel kommen, nämlich die Beziehung zu Gott zu intensivieren. Als Christen…

LSR – was ist das denn?

Ein Denkanstoß von Pastor Hans-Peter Bruck Als junge Familie wohnten wir in einem Haus, das 1904 erbaut wurde. Dieser Altbau besaß einen Gewölbekeller mit dicken Mauern. An der Hausfassade zur Straße hin war ein verblasster Schriftzug zu erkennen. Drei Großbuchstaben in weißer Farbe: „LSR“ . Wer den Krieg erlebte, weiß, was dies bedeutet: „Luftschutzraum“. Unser alter Gewölbekeller war für die Bevölkerung der Stadt ein Schutzraum in schwierigen Zeiten und Situationen. Man hat sich gefunden, zusammengehalten und sich getröstet. Und so…

„Ich kann nicht mehr. Das ist zu schwer für mich!“

Hast du diesen Satz in letzter Zeit gesagt oder gedacht? Manchmal werden wir von unzähligen Terminen überwältigt, die uns an den Rand unserer Kräfte treiben. Ein anderes Mal sind es schwierige Lebensumstände, leidvolle Erfahrungen, oder schmerzende Beziehungen, die uns ausweglos zurücklassen. Dazu kommen noch Ereignisse auf weltpolitischer Ebene, die uns fragend in die Zukunft blicken lassen. Als Gemeinde wollen wir uns diesen Herausforderungen und Fragen stellen. Unsere Gemeindevision lautet daher: GEMEINSAM GEISTLICH STARK WERDEN UNDMENSCHEN ZU NACHFOLGERN JESU MACHEN. Um…