„Was ist schlimmer als…“

„Was ist schlimmer als…“

 „Was ist schlimmer als blindgeboren zu sein?“ fragt die blinde Autorin Helen Keller. Antwort: „Sehen können, jedoch ohne Vision zu leben!“ Wie gut, dass wir als Gemeinde eine Vision haben. Sie ist geprägt von den sogenannten „3 W“.

1. Vision – in Kurzform:
Die FeG Heidelberg will ein Ort sein, an dem Menschen ankommen und sich wohlfühlen. Jeder erfährt Wertschätzung und wird herausgefordert, persönlich und geistlich zu wachsen. Das prägt unser persönliches Leben und unser Miteinander. Dieses Geschenk wollen wir in Wort und Tat an unsere Mitmenschen in Heidelberg und Umgebung weitergeben.“

Hier geht’s zur ausführlichen Vision für unsere Gemeinde.

2. Vision – ein Traum soll wahr werden:
Ja, davon träumen wir, denn träumen ist erlaubt. Aber wir beten und setzen auch seit ca. zwei Jahren vieles daran, dass diese Vision Gottes unter uns immer mehr sichtbar und spürbar wird. Es ist großartig miteinander zu erleben, wie Gott am Wirken ist. Dabei ist nicht nur „Luft drin“, sondern auch noch „Luft nach oben“ was unsere Vision anbelangt. Deshalb gibt es auch seit 2 Jahren den…

3. Visions-Feiertag:
Den feiern wir jedes Jahr am 1. Sonntag im Monat Juli. Im Gottesdienst sehen und Gott danken, was er im letzten Jahr zunehmend gewirkt hat. Danach miteinander essen und ein Straßenfest feiern. So schauen wir dankbar zurück, um neu mutig voranzugehen.

Der diesjährige Visions-Feiertag ist übrigens am Sonntag, den 7. Juli.
Ich denke, wir sehen uns.

Gruß und Gottes Segen!
Euer Hans-Peter Bruck

Previous
Feiertag 2024